Einweihungsfest Rückblick

Am 15. und 16. Juni 2013 ist die Windenergieanlage mit einem grossen Fest eingeweiht worden.

Am Samstag Vormittag fand der offizielle Einweihungsakt statt. Dabei waren Regierungsrat Mario Cavigelli, Walter Steinmann, Direktor Bundesamt für Energie, Robert Giger, Gemeindepräsident von Haldenstein, und natürlich die zwei Betreiber, Jürg Michel und Nationalrat Josias F. Gasser. Der Bergführer und Alpinist Noppa Joos hat für Spannung gesorgt: Er hat sich die rund 120 Meter hohe Windenergieanlage abgeseilt.

Nach dem offiziellen Teil ging die Einweihung der Windenergieanlage in ein fröhliches Volksfest über. Es wurde ein vielfältiges Programm geboten, das von Ponyreiten und Clown bis hin zu Pferdekutschenfahrten und einer E-Bike-Teststrecke reichte. Der Dorfladen Haldenstein sorgte für das leibliche Wohl der Gäste.

Die Betreiber und das Team rund um Calandawind bedanken sich herzlich bei der Bevölkerung für das Mitwirken an diesem Spektakel.

 

1 Antwort
  1. B. Arnold
    B. Arnold sagte:

    Gratulation zur Inbetriebnahme der Anlage. Ich war am Besuchstag dabei. Ich bin gespannt, ob der Windpark auf dem Gütsch oder die Anlage in Haldenstein die grössere Jahresproduktion ergibt. Auf dem Gütsch stehen vier Windräder (1 x 600 kW und 46m Nabenhöhe und 3 x 900 kW und 55m) mit zusammen 3,3 MW Leistung. Die Jahresprognose ist bei beiden 4,5 GWh.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.