Tagesschau vom 15.06.2013, 19:30 Uhr

Die Schweiz ist auf der Weltrangliste der Windenergieproduzenten nur auf Platz 51. Es bestehen lediglich 32 Windenergieanlagen.
Die 33. und grösste Windanlage des Landes wurde heute in Graubünden eingeweiht.

zum SRF Videoplayer

Berichterstattung TSO

Am Donnerstag, 13. Juni 2013, wurde auf dem Sender Telesüdostschweiz (TSO) in den News über die Windenergieanlage und das Einweihungsfest berichtet.

Leider wurde im Beitrag irrtümlicherweise erwähnt, Calandawind biete zukünftig Besichtigungen mit einem Aufstieg ins 120 Meter erhöhte Maschinenhaus an. Diese Aussage ist falsch. Der Zutritt zum Maschinenhaus ist ausschliesslich für die Betreiber und Service-Techniker. Die Gründe dafür liegen unter anderem darin, dass die Anlage bei jeder Betretung des Maschinenhauses aufwändig abgeschaltet werden muss.

Besichtigungen der Anlage sind dennoch interessant und werden Gruppen gerne angeboten. Zum Kontaktformular gelangen Sie hier.

Die Betreiber und das Team von Calandawind entschuldigen sich für die Verwirrung und bedanken sich für das Verständnis.

 

Einweihungsfest Rückblick

Am 15. und 16. Juni 2013 ist die Windenergieanlage mit einem grossen Fest eingeweiht worden.

Am Samstag Vormittag fand der offizielle Einweihungsakt statt. Dabei waren Regierungsrat Mario Cavigelli, Walter Steinmann, Direktor Bundesamt für Energie, Robert Giger, Gemeindepräsident von Haldenstein, und natürlich die zwei Betreiber, Jürg Michel und Nationalrat Josias F. Gasser. Der Bergführer und Alpinist Noppa Joos hat für Spannung gesorgt: Er hat sich die rund 120 Meter hohe Windenergieanlage abgeseilt.

Nach dem offiziellen Teil ging die Einweihung der Windenergieanlage in ein fröhliches Volksfest über. Es wurde ein vielfältiges Programm geboten, das von Ponyreiten und Clown bis hin zu Pferdekutschenfahrten und einer E-Bike-Teststrecke reichte. Der Dorfladen Haldenstein sorgte für das leibliche Wohl der Gäste.

Die Betreiber und das Team rund um Calandawind bedanken sich herzlich bei der Bevölkerung für das Mitwirken an diesem Spektakel.

 

Einweihung mit Spektakel

Kurz vor der Einweihung der Windenergieanlage Calandawind am kommenden Wochenende wird nun noch das letzte Geheimnis gelüftet. Die Veranstalter künden eine schwindelerregende Abseilaktion mit dem Bergführer und Alpinist, Noppa Joos, an

Die Aktion findet während dem offiziellen Einweihungsakt zwischen 10.15 und 11.15 Uhr statt.

Dem Einweihungsakt wohnen Regierungsrat Dr. Mario Cavigelli, Dr. Walter Steinmann, Direktor Bundesamt für Energie, Robert Giger, Gemeindepräsident von Haldenstein, und natürlich die zwei Betreiber, Jürg Michel und Nationalrat Josias F. Gasser, bei.

Nach dem offiziellen Teil geht die Einweihung der Windenergieanlage in ein fröhliches Volksfest über. Das Programm ist ganz auf Interessierte und Familien ausgerichtet und findet beim Oldishus in Haldenstein statt.

Vom Festplatz aus geniesst man einen perfekten Blick auf die Windanlage. In wenigen zehn Minuten erreicht man über einen Feldweg den stromproduzierenden Hünen. Dessen Turm ist während dem Festbetrieb für Besichtigungen geöffnet und Leute vor Ort informieren über die Anlage

Auf dem Festgelände werden verschiedenste Attraktionen geboten, die vom Ponyreiten und einem Clown am Samstag, bis zu Pferdekutschenfahrten und Elektro-Rikschafahrten am Sonntag reichen. Kulinarisch ist das Programm in der Festwirtschaft reichhaltig und wird am Samstagabend mit Pizza à Diskretion und Salatbuffet angereichert. Am Sonntagmorgen lädt der Dorfladen Haldenstein zu einem Buura-Brunch ein.

Veranstalter empfehlen dringend zu Fuss, mit dem Fahrrad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen. Parkplätze stehen nur sehr limitiert zur Verfügung.

Informationen und Details zum Programm hier

 

Global Wind Day 2013

Am 15. Juni 2013 ist der perfekte Tag um die Windenergieanlage Calandawind einzuweihen. Denn an diesem Tag ist «Global Wind Day» und auf der ganzen Welt wird die Windenergie gefeiert.

Der «Global Wind Day»findet jährlich Mitte Juni statt. 2012 waren es 230 Events in 40 Ländern.

www.globalwindday.org

Einweihungsfeier

Am 15. und 16. Juni 2013 findet die Einweihung der Windanlage in Haldenstein statt.

Das detaillierte Festprogramm finden hier

Abnahme der WEA

Am Donnerstag, 16. Mai, findet die Abnahme der Windenergieanlage in Haldenstein statt.
Vor Ort ist ein Team des dänischen Herstellers Vestas sowie die Betreiber Josias F. Gasser und Jürg Michel, welche durch die Interwind AG unterstützt werden.

Das Windrad dreht mit Volllast

Die Windenergieanlage läuft nun mit 3 Megawatt Leistung und speist demnach nicht mehr leistungsreduziert Strom ins öffentliche Netz.

Mit dem Begriff Megawattleistung (MW) wird die maximale Leistung des Generators, das heisst seine Nennleistung gekennzeichnet.
Eine 3-MW-Windanlage erreicht seine Nenngeschwindigkeit bei einer Windgeschwindigkeit von 12 m/s (43,2 km/h). Der Betriebsbereich liegt zwischen der Einschaltgeschwindigkeit, 2–3 m/s (ab dieser Geschwindigkeit wird Strom ins Netz gespiesen), und der Abschaltgeschwindigkeit von 25 m/s. An den Blattspitzen erreicht das Windrad eine Geschwindigkeit von bis zu 270 km/h.

Vorankündigung Einweihungsfest

Das Eröffnungsfest der Windenergieanlage mit Festwirtschaft, Verpflegung und einem vielseitigen Unterhaltungsprogramm findet am 15. und 16. Juni 2013 in Haldenstein statt.

Das detaillierte Programm folgt in Kürze.

2,4 Megawatt (MW) Leistung

Die Leistung der Windanlage wurde erfolgreich auf 2,4 Megawatt (MW) erhöht.
Sobald alle Anschlussarbeiten der IBC in Chur abgeschlossen sind (voraussichtlich Ende April), wird auf 3 MW Leistung erhöht.